EQAVET, European Quality Assurance in Vocational Education and Training

Logo EQAVET

Das European Quality Assurance Reference Framework ist der europäische Bezugsrahmen für die Qualitätssicherung in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Er ist in der 2009 verabschiedeten Empfehlung des Europäischen Parlaments und des Rates der EU, PDF beschrieben.


Das EQAVET Framework ist ein Referenzinstrument, das die Mitgliedstaaten bei der kontinuierlichen Verbesserung ihrer Berufsbildungssysteme unterstützen soll. Es umfasst einen Qualitätssicherungs- und -verbesserungszyklus, der die Bereiche Planung, Umsetzung, Evaluierung/Bewertung und Überprüfung/Überarbeitung aufweist, und definierte Qualitätskriterien sowie als Richtgrößen zu verstehende Deskriptoren und Indikatoren. Der Bezugsrahmen soll sowohl auf System-, als auch auf Ebene der Bildungseinrichtungen eingesetzt werden.

EQAVET Network und nationale Referenzstellen

Die Mitgliedstaaten können sich aktiv am europäischen Netzwerk beteiligen, das zur Begleitung des EQAVET-Implementierungsprozesses eingerichtet wurde.

Website des EQAVET Network: www.eqavet.eu


Die EQAVET-Empfehlung schlägt weiters die Einrichtung nationaler Referenzstellen für die Qualitätssicherung in der Berufsbildung vor. In Österreich ist ARQA-VET diese Referenzstelle (seit 2007).

EQAVET, EQR und ECVET

Die Empfehlung hebt die Bedeutung des EQAVET Reference Framework für den europäischen Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen (EQR) und für das europäische Leistungspunktesystem für die Berufsbildung (ECVET) hervor (EQR = EQF = European Qualifications Framework for Lifelong Learning; siehe die EQR-Empfehlung, PDF; ECVET = European Credit System for Vocational Education and Training; siehe die ECVET-Empfehlung, PDF).